Ein Welpe zieht ein!

Die Familie steht Kopf! Viele Fragen beschäftigen nun die frisch gebackenen Hundeeltern.

Fühlt er sich ohne Geschwister und Mutter einsam? Braucht er andere Welpen?
Welpen brauchen Welpen! Jeder Welpe sollte auch in seiner neuen Familie möglichst bald wieder Kontakt zu passenden Gleichaltrigen bekommen.

In der Regel zieht der Welpe ab der 8. Lebenswoche in sein neues Zuhause um, wenn er nämlich soweit selbständig ist, dass er schon gut ohne Mutter überleben kann, sich aber noch optimal in seine neue Familie eingliedern kann (prägungsähnliche Sozialisierungsphase).
Das innerartliche Verhalten ist aber noch keineswegs gefestigt, es bedarf weiterer, regelmäßiger Übung im Spiel mit anderen Welpen. In der Natur würde er seine Geschwister nicht vor Ende des 1.Lebensjahres verlassen. Eine gut organisierte und geleitete Welpenspielstunde sollte hier schon helfen.

Wann beginnt man mit der Erziehung?
Die Erziehung wird unweigerlich gleich am ersten Tag beginnen. Denn nichts anderes bedeutet es, wenn er sich an Grenzen und Regeln halten muss, wie zum Beispiel nicht in Kleidung oder Möbel zu beißen oder sein Geschäft nicht auf dem Teppich zu verrichten. Also muss korrigierend eingegriffen werden.
Aber auch das Befolgen von Regeln auf Spaziergängen wird sehr bald notwendig sein. Der junge Hund soll sich möglichst auch ohne Leine nach seinem Frauchen/Herrchen orientieren, anderen Waldbesuchern möglichst neutral begegnen und auf Zuruf zuverlässig zurückkommen/bleiben.

Braucht man eine Hundeschule oder ist es eine Modeerscheinung?
Mit falschen Methoden, übertriebener Härte oder Fürsorge/Zurückhaltung erreicht der Hundehalter leider meist exakt das Gegenteil. Der junge Hund lernt rasch, wie er Gehorsam regelrecht umgehen kann, erfährt die Vorteile von Ungehorsam oder kann sogar das Vertrauen in Frauchen/Herrchen verlieren.

Eine gute Hundeschule kann von Anfang an weiterhelfen, die richtigen Techniken anzuwenden, und wird ebenso in theoretischer Unterweisung das Lern- und Sozialverhalten von Hunden erläutern.
Je früher das Verhalten des Hundes in die richtige Richtung gelenkt wird, umso weniger entstehen später Probleme.

Besuchen Sie unsere Welpenstunden.

Ihr Team der Hundeschule Rhein-Wupper