Ursula

Ein erwachsener Hund aus dem Tierschutz ist erst einmal eine Wundertüte. Man bekommt einen Hund, über dessen Vorleben man meist gar nichts weiß und der im Normalfall nicht erzogen ist. Wurde er gut sozialisiert? Was kennt er? Was macht ihm Angst?
Ja und dann war er da – mein Sam, ein wunderschöner wilder 40 kg Kerl, der mich durch die Gegend geschleift hat. Sam sollte nun zu einem sozialverträglichen, gut-erzogenen Familienmitglied werden, das mit uns durch Dick und Dünn geht. Da kann man Hilfe gebrauchen und die haben wir bei der Hundeschule Rhein-Wupper bekommen. In dem sehr gut durchstrukturierten Anfängerkurs und dem darauffolgenden Fortgeschrittenenkurs haben wir mit Sam in zirka 6 Monaten das große Hundeeinmaleins gelernt. Wir sind ein Team geworden! Tierschutzhund Nr.2, die Daisy, kam ein Jahr später dazu und hat auch das ganze Programm sehr erfolgreich absolviert. Was uns an den Kursen besonders gefallen hat ist die ruhige, entspannte, konstruktive und konzentrierte Art, mit der Riko Sparenberg die Kurse leitet und seine Fähigkeit auf die individuellen Bedürfnisse der Hunde (und Halter!) ein zugehen.
Thanks Riko- das musste mal gesagt werden 😉

Sam und Daisy und die dazugehörigen Menschen

No Comments

Post A Comment